His Royal Catness

Eigentlich ist Oskar gar kein richtiger Freigänger. Wir nennen ihn insgeheim unseren „Designerkater“.  Um ihn nicht zu kränken, haben wir ihm das aber nie gesagt. Und da er auch nicht von einem Züchter stammt (*weia* hat unser Tierarzt mich geschimpft…), denkt er, er ist eine richtige Katze – wie jede andere Katze auch. Also versucht er, sich genauso zu benehmen. Kann aber sein, dass er sein Wissen über Katzenverhalten vor allem aus Simon´s Cat bei youtube bezieht.. Da ist gewisse Ähnlichkeit vorhanden.

Sein Revier ist sehr klein. Unser und die direkt angrenzenden Grundstücke. Weiter geht er nicht. Er ist auch nie lange weg und nachts immer zuhause. Da sitzt er auf der Fensterbank und beobachtet den Garten, schnattert wenn der Waschbär unterwegs ist und wenn er blaugefrorene Ohren und Pfotenballen hat – was meist etwa gegen 3 Uhr früh eintritt – setzt er sich neben meinen Kopf und schnurrt ein freundlich aufforderndes „MAAAAUUUUU“ mit rund 70dB in mein Ohr. Danach habe ich exakt 30 Sekunden Zeit, die Bettdecke anzuheben, damit er seine eiskalten Körperteile an meinen schlafwarmen Bauch pressen kann.
Ein richtiger Kater muss auf Bäume klettern. Dass er eigentlich auch wieder runter klettern können muss, wird beharrlich ignoriert. Kater sind ausserdem Jäger. Gut, dass Oskar davon nicht leben muss – er fängt nur die Computermaus am Bildschirm. Ich glaube, es hat ihn tief in seiner Ehre gekränkt, als er feststellen musste, dass dieser Hund da Vögel fangen kann.
Gefaucht hat Oskar in seinem Leben bisher genau zweimal: das erste Mal am 12. März 2011 als wir ihm den wuscheligen roten Welpen unter die Nase gehalten haben und der Verrückte sofort gemeint hat „prima, hier gibt es ein Herz zu brechen, kann ich…“ Wir dachten, das kann der gar nicht, also Fauchen. Huch, da hab ich mich erschrocken.
Wenn seine katerige Hoheit einen guten Tag hat, erlaubt er Jaybo neben ihm auf der Decke am Ofen Platz zu nehmen. Wenn nicht, beisst er ihn mal kurz ins Ohr. Nicht, dass Jaybo solche subtilen Signale verstehen würde…